Die Heimatunternehmer stellen sich vor!


Wir gratulieren Stephanie zum Fleisch Sommelier!

Stephanie lebt ihre Tätigkeit im Zerlegeraum mit einer sehr großen Leidenschaft aus und hat nun ihr Wissen in der Fortbildung zum Fleisch Sommelier in Augsburg vertieft. 

Lest selbst, was Stephanie über zwei Wochen Fleisch Intensivkurs zu sagen hat: 

"Ich möchte mehr über Fleisch wissen! Das war der Grund warum ich Anfang Oktober am 24. Fortbildungskurs zum Fleischsommelier an der Fleischerschule in Augsburg teilgenommen habe. Die 28 Teilnehmer waren eine bunte Mischung aus frisch gebackenen Fleischermeistern, engagierten Fleischereifachverkäuferinnen, aber auch altgedienten FleischerInnen und Köchen.

Was ist ein Fleischsommelier?

Fleischsommeliers sind Genussbotschafter für eine gesunde und hochqualitative Ernährung mit Fleisch in Kombination mit regionalen Lebensmitteln und Kreisläufen. Sie sind Botschafter des guten Geschmacks mit dem Ziel, Geschmack und Genuss für den Gast oder Kunden erlebbarer zu machen.

Hochkarätige Referenten haben uns von der Geschichte und Wertigkeit von Fleisch(-genuss) erzählt. Ein ganzer Tag war der landwirtschaftlichen Urproduktion gewidmet. Die Anatomie von Mensch und Tier wurde beleuchtet, wir haben Nährwerttabellen beurteilt und abenteuerliche Arten der Fleischreifung kennen gelernt, und zum Schluss tauchten wir noch in die Welt der Gewürze ein.

In der zweiten Woche wurden alle möglichen Tierarten von Profis zerlegt – und zwar so, dass auch erfahrene Fleischermeister noch etwas lernen konnten. Christoph Grabowski z.B. (ihm wird nachgesagt, dass er jedem Gulaschwürfel einen Namen gibt…) experimentiert seit vielen Jahren mit verschiedenen Schnittführungen beim Rind, um unbeachtete Teilstücke hochwertiger zu verwenden als nur als Hack- oder Wurstfleisch. Dies war sehr beeindruckend!

Zum Schluss muss ich sagen, dass mir nicht bewusst war, dass „die Fachwelt“ einstimmig dafür plädiert, weniger Fleisch zu essen, aber dabei besonders auch auf die ideologische Qualität zu achten, die auch ethische, umweltrelevante, gesundheitliche und regionale Aspekte mit einbezieht.

So ist unser Rindfleisch, auch in Bezug auf die vorgenannten Kriterien, das BESTE, was an Fleisch guten Gewissens gegessen werden kann!“

Am Ende dieser zwei Wochen stand eine Abschlussprüfung, die Stephanie als Beste des ganzen Kurses absolviert hat. Somit steht nun alles, was wir bisher gemacht haben, auf ihrem Prüfstand. Auf dem Weg der Veränderung werden wir euch in den nächsten Monaten mitnehmen und immer wieder darüber berichten.