Demeter-Heumilch


Bio&mehr!

Als Heumilchbetrieb fördern wir den Artenreichtum auf unseren Wiesen. Wie der Name schon sagt, ernten wir auf unseren Flächen ausschließlich Gras und Heu. Das heißt, dass wir unsere ­Wiesen erst zu einem späteren Zeitpunkt
mähen und dadurch Blumen und Kräutern Zeit zum Blühen und zur Versamung geben. Davon profitieren nicht nur unsere hofeigenen Honigbienen. Auch unzählige Wildinsekten finden in den Blüten wertvolle Nahrung.

 

Bio&mehr!
Wir sorgen für ein vielfältiges Boden­leben, indem wir unsere Flächen schonend bewirtschaften und die Bodenfruchtbarkeit auf ganz natürliche ­Weise fördern. Zur Schonung der Insekten mähen wir unsere Wiesen mit einem Doppelmesser Mähwerk. Zudem stehen im Verhältnis zu ­unseren ­Flächen relativ wenige ­Tiere auf der Weide. Und deren Mist landet entweder als Kuh­fladen direkt auf der Wiese. Oder er wandert (großteils) als Festmist vom Stall auf unseren Misthaufen, den wir „gereift“ im Herbst ausbringen.

 

Bio&mehr!

Als demeter-Heumilchbetrieb bekommen ­unsere ­Tiere saftiges Gras und würziges Heu zum ­Fressen. Als gute Futterverwerter setzen sie dies direkt in inhaltsreiche Milch und höchste Fleischqualität um.

 

Bio&mehr!

Die Milch unserer Kühe ist aufgrund ihrer ­Rasse und ihrer Fütterung besonders eiweiß- und fettreich. Weil  unsere Kühe noch Höhrner tragen, sagt man ihrer Milch eine sehr gute Verträglichkeit bei Lactoseintolleranz oder sonstigen Allergien nach.