Das Original Allgäuer Braunvieh

Da diese alte Zweinutzungsrasse (Milch und Fleisch) vom aussterben betroht ist und somit nur noch selten auf den Weiden zu sehen ist, möchte ich diese vorstellen.

Im Allgäu ist das Original Braunvieh aus dem "Allgäuer Dachs" sowie dem Schweizer und Montafoner Braunvieh hervorgegangen. Derzeit leben noch etwa 300 Tiere in Deutschland. So gewähren die Bundesländer Bayern und Baden- Württemberg den Betrieben unter Milchleistungskontrolle eine Jungkuhprämie, um die gefährdete Rasse zu erhalten.

Das Original Braunvieh ist ein kleineres bis mittelgroßes Rind mit einer Widerristhöhe der Kühe von 130 bis 140 cm. Die Tiere haben einen kräftigen Knochenbau und eine sehr gute Bemuskelung. Das Körpergewicht beträgt bei Kühen 550 bis 700 kg. Die Haarfarbe reicht von mausgrau bis braun. Im Gegensatz zu modernen Brown Swiss ist Original Braunvieh kürzer, kleiner und besser bemuskelt.

Es ist eine sehr genügsame, widerstandsfähige, langlebige und umgängliche Rinderrasse.